TTT Titel

am Sonntag, 8. Oktober 2017

 

Das missionarische Wirken der Täufer

Ing. Reinhold Eichinger

anabaptist preacher menno simons

Wie ein Flächenbrand verbreitete sich die Täuferbewegung im 16. Jahrhundert über Österreich. In eine Welt des Umbruchs trugen Ziegenhirten, entlaufene Mönche und Waschweiber neue Hoffnung. Gezielt wurden auch missionarische Sendboten in alle Himmelsrichtungen gesandt. Bis nach Saloniki! Beleuchtet werden neben dem Kern der täuferischen Botschaft, deren Sendungsbewusstsein und missionarische Strategie, sowie einige hervorragende Persönlichkeiten.

 

Zeitplan:

 

     13:30 Uhr - Spezialführung durch das Täufermuseum

                         Treffpunkt Objekt 50 lt. Übersichtsplan

     15:30 Uhr - Vortrag mit Bildunterstützung von Ing. Reinhold
                       Eichinger

              im "Pfarrhof", Objekt 28 lt. Übersichtsplan     

      17:00 Uhr - Spezialführung durch das Täufermuseum

                         Treffpunkt Objekt 50 lt. Übersichtsplan

 

Musikalische Umrahmung mit Liedern aus der Täuferbewegung.

Ein lohnender Herbstausflug für Familie und Freunde.
Empfehlenswert: Mittagessen im Dorfgasthaus

 

Ort: 2224, Niedersulz 250, http://www.museumsdorf.at/ (A5 Abfahrt Hochleithen)

 Veranstalter: Hutterischer Geschichtsverein, 1210 Wien, Ispergasse 22;
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 01 292 77 81

HuttererGV LogoMuseumsdorf Niedersulz Logo


 

TÄUFER - HUTTERER – HABANER

Eine Region entdeckt ihre Spuren

Ihr Einfluss auf die Volkskultur unseres Raumes war vielseitig und nachhaltig, aber lange Zeit unerkannt. Als Anhänger des „dritten Flügels der Reformation“ wurden die Täufer schwer verfolgt und aus Südmähren, dem Weinviertel und der Westslowakei verdrängt. Schließlich gerieten sie in Vergessenheit.

 

Foto: Taura-Film, Louis Holzer